Wie ich sie fand

as I found front   as I found back
Frontansicht   Ansicht von Hinten

Ich fand die Vespa in einem Keller in der Schweiz im Januar 2003.

Der erste Eindruck war schlechter, als es wirklich war. Natürlich war viel Dreck und Staub auf der Vespa. Aber mit putzen und etwas Politur, kam der (erste!) originale Nitrolack wieder zum Vorschein. Ich war auch überglücklich, als ich merkte, dass der Motor nicht fest war, als ich das Lüfterrad ganz vorsichtig drehte.

Natürlich fehleten einige Teile: Ja, ja, ich weiss jetzt würden sie sagen, aha, der Lichtschalter und das Rücklicht fehlt.

ABER NEIN, diese beiden Teile sind in gutem Zustand. Auch die Hupe fand sich bei der Vespa.

fehlende Teile:

Die rechte Seitenbacke
Die Lüfterradabdeckung
Das vordere Lampenglas mit Ring
Der Tacho sammt Antrieb

Ich entschied mich, die Vespa nur sanft zu restaurieren, das heisst alle Teile (jede Schraube) zu demontieren, alle Teile zu putzen, viel Fett dazuzutun und dann alles wieder zusammensetzen. Ich ersetzte alle Gummiteile und alle Kabel. Den Motor revidierte ich komplett.


© 2006 by Thomas Hitz