Sanfte Ratauration

 

Ich entschied mich, die Vespa nur sanft zu restaurieren, das heisst alle Teile (jede Schraube) zu demontieren, alle Teile zu putzen, viel Fett dazuzutun und dann alles wieder zusammensetzen. Ich ersetzte alle Gummiteile und alle Kabel. Den Motor revidierte ich komplett.

Was ich alles machte:

1. Ich zerlegte die Vespa komplett
2. Giggo schweisste die drei Schrammen am Hinterteil und den kleinen Riss am Frontblech zu.
3. Nachher spritzte Carlos die Stellen mit der originalen Farbe wieder.
4. Rene beulte die reche Seitenbacke aus (ohne die originale Farbe zu verlieren!) Er passte auch den Seitenfachdeckel neu ein. Er richtete das Frontschutzblech neu und passte einen neuen Ring in die Lampe ein.
5. Ich musste ein neues Tachokabel anfertigen lassen.
6. Wir öffneten den Motor, revidierten die Kurbelwelle, hohnten den Zylinder, ersetzten den Koblen, wechselten alle Kugellager, alle simmenringe, wechselten die kupplungsbeläge, wechselten das Schaltkreuz und bauten alles wieder zusammen.
7. Ich wechselte beide Reifen (Continental LB) aud alle Kabel.
8. Ich fand einen Herren, der mir die fehlende Seitenbacke aus Aluminium komplett nachbaute !
9. Ich baute den Motor wieder ein und schloss ihn an.
10. Der schwierigste Teil: Die Seitenbacke an die Vespa anpassen.
11. Alles Elektrische überprüfen und anschliessen
12. Den Tank mit Glasscherben reinigen.
13. einen Termin beim Strassenverkehrsamt holen und die Vespa vorführen.

 

Ein spezielles Dankeschön an:
Herr ***** dass er mir die Vespa verkaufte
Ralph  für den excelltenten Dienst mit Ersatzteilen und für alle Hilfe.
Lucien  für die grossartige Hilfe mit Ersatzteilen und für die grosse Hilfe beim Revidieren des Motores (ohne Deine Hilfe wäre die Vespa noch nicht einsatzfähig).
Rene Hosak für die grossartigen Arbeiten mit dem Aluminium.
Giggo Hosang für die Spenglerarbeiten
Carlos Capararo für die super Malerarbeiten
Reto Padrutt für die generelle Hilfe
Herr Fristensky für das Tachokabel
Jorg dass er mein Freund ist und mich mit stürmen dazu brachte, dass ich diese Vespa nun habe. Und für die wunderbaren gemeinsamen Momente des "Staunens"
Tina dass sie die liebste Person auf der Welt ist und für das grosse Verständnis für meine Passion.
allen anderen für die grosse Hilfe und die enorme Unterstützung.

 


sanfte Restauration (Februar 2003)

 
 
     









Die Vespa fährt nun!

Das sind Fotos von der ersten Fahrt.

Die letzen beiden Fotos zeigen die Vespa auf der MFK, während dem Vorführen.


Die allererste Fahrt !

Die Prüfungs Fahrt auf der MFK !



© 2006 by Thomas Hitz