Vespa 'U' und die MFK

Meine Vespa 'U' war ja 1955 in der Schweiz zugelassen worden. Deshalb würde es sicherlich kein Problem sein, die Vespa erneut zuzulassen.

Aber es gab viele Probleme:

1. Im alten Stoffausweis hatte es keine Stammnummer. Und ohne Stammnummer kann heute kein Fahrzeug eingelöst werden.

Also musste ich beim Bundesamt für Strassen mit Hilfe der Chassisnummer die Stammnummer in Erfahrung. Dies war nur dank der sehr netten Unterstützung von Frau Boss möglich. Vielen Dank nochmals.

2. Mit dieser Fahrzeugauskunft konnte ich beim Strassenverkehrsamt Bern ein annuliertes Duplikat bestellen (Fr. 40!). Mit diesem Duplikat konnte ich die Vespa Ende November 2006 einlösen.

3. Ich vereinbarte auf dem Strasenverkehrsamt am 28.12.06 einen Termin um die Vespa vorzuführen.

Die Vespa 125 'U' wurde am 4. Juni 1954 typengeprüft. Die Nummer des CH-Typenscheines ist 1397.

Leider geschah bei der Erstellung des Typenscheines ein Fehler weil auf den Schreibmaschinen für die Ziffer 1 der Buchstabe klein "L" verwendet wurde.
Deshalb steht auf den Typenschein bei der Typenbezeichnung nicht VU1T sondern VUlT.

Ich hoffe, dass der Experte bei der nächsten Prüfung nicht die vermeindlich falsche Chassisnummer beanstanden würde. Prompt wurde die falsche Chassisnummer der Vespa beanstandet, auf dem Typtenschein stehe ja schliesslich VULT, und auf der Vespa stehe VU1T... :)

Der beigezogene Chefexperte stellte zudem fest, dass die Vespa mit einem Kantenschutz zu versehen sei, und zwar um den Beinschild und um die Motorenbacke, weil diese ja offen sei. (Prüfbericht vom 28.12.06)

4. Ich besorgte beim Impoteur der Piaggio-Fahrzeuge eine Bestätigung betreffend des Typenscheinfehlers. Für mich als Sammler ist es nämlich sehr wichtig, dass die Typenscheinnummer im Ausweis steht, schliesslich handelt es sich um ein CH-Fahrzeug. Herr Barandun vom Importeur erkannte meine Notlage und half mit seinem Fachwissen. Mit der Bestätigung ist das Problem übrigens auch für alle anderen Bestitzer einer schweizer Vespa 'U' gelöst...

An dieser Stelle möchte ich der Ofrag Vertriebsgesellschaft und insbesondere Herrn Barandun nochmals ganz herzlich danken. Es ist schön zu sehen, dass sich der schweizer Generalimporteur auch um eine korrekte Historie seiner Fahrzeuge bemüht. (Bestätigung VU1T)

5. Mit dieser Bestätigung konnte nun die Typenscheinnummer eingetragen werden. Ein herzliches Dankeschön auch an das Strassenverkehrsamt Graubünden.

6. Am 12.1.07 kam der neue Ausweis mit der Post an. Was für ein Augenblick. Der Ausweis einer schweizer Vespa 'U'

Aber oh nein: Beim Ausstellen des Ausweises hatten sich 2 Fehler eingeschlichen. Da stand

Marke und Typ Vespa (I) 53 U -125 VULT
Typengenehmigung 1397 X

7. Also suchte ich am 24.1.07 den Experten des StVA nochmals auf. Er versprach die Fehler zu beheben und so freue ich mich auf Post.

Ich hoffe dass die nächste Nachprüfung in 6 Jahren weniger aufwendig sein wird ...

Der Stoffausweis

Prüfbericht MFK (28.12.06)

Bestätigung Ofrag


© 2007 by Thomas Hitz